• Home

Mitteilung

Heute hat uns der MSC Oranienbaum davon in Kenntnis gesetzt, dass sie mit Bedauern unsere Veranstaltung am 14./15.10.2017 leider absagen müssen. Grund ist der Vorfall vor einigen Wochen, wo mehrere Motorräder während eines Rennens in Brand geraten sind. Aus diesem Grund wurden die Bestimmungen zur Genehmigung geändert. Der MSC Oranienbaum müsste zusätzlich über 2000,00€ aufwenden, um die Absicherung durch die Feuerwehr  gewährleisten zu können. Wir hoffen natürlich sehr, dass nächstes Jahr wieder Motocross-Veranstaltungen stattfinden, damit diese schöne Strecke nicht "Geschichte" wird. Wir drücken den Mitgliedern des MSC Oranienbaum die Daumen. Aus diesem Anlass haben wir für diesen Termin Blankenhain vorgemerkt und dafür den 23./24.09.2017 gestrichen. Wir hoffen auf euer Verständnis!!!

 

 

Terminänderungen

Hallo Crosser, aus gegebenen Anlass möchten wir nochmals darauf hinweisen, dass vorgenommene Terminänderungen nicht von uns festgelegt werden. Die Vereine haben mitunter über das Jahr hinweg Probleme, die am Jahresanfang angegebenen Termine einzu-halten. Sei es wegen dem Genehmigungsverfahren, oder aus organisatorischen Gründen. Um trotzdem diesen Vereinen die Möglichkeit zu geben eine Rennveranstaltung zu bestreiten - sind wir bemüht den geänderten Termin zu realisieren.

Wir bitten um Verständnis!!!!

 

 

t

In 25 Jahren Nachwuchsarbeit bei der Deutschen Jugendförderung Motorsport gab es viele Erfolge und Höhepunkte zu verzeichnen. Viele Nachwuchsfahrer sammelten ihre ersten Rennerfahrungen in unseren Reihen und haben ihr Können stetig verbessert und gesteigert. Die Förderung der Kids stand und steht nach wie vor an erster Stelle. Mit viel Einfühlungsvermögen und immer auf die größtmögliche Sicherheit der Fahrer bedacht, wurden Stärken und Selbstvertrauen der Teilnehmer gefördert und an vorhandenen Schwächen gearbeitet. Bei den Rennen konnten die Kids dann ihr Können testen. Viele Papas hatten schon die Hoffnung aufgegeben, dass ihre „Jungs“ und auch „Mädels“ jemals ein Rennen bestreiten würden. Mit Aufmunterungen und Hilfe steigerten sich die Kids und so wurden die Leistungen immer besser. Am Anfang der Rennsaison mehrmals überrundet, konnte so mancher Nachwuchsfahrer am Ende während der Rennen mit den anderen Fahrern mithalten bzw. auch einige Rennen gewinnen. Die Motivation zum weiter machen war geweckt!!!!

Das beste Beispiel dieser Nachwuchsarbeit sind die Fahrer unserer PW-Klasse bis hin zur Klasse 65 ccm. In der Klasse 50 cm PW machte Samira Fratzscher bemerkenswerte Fortschritte. Am Anfang musste der Papa Samira mehr aufheben und anschieben, als ihm lieb war. Nun bestreitet sie die Rennen mit sehr guten Ergebnissen und zur Meisterschaftsehrung erhielt sie für diese Leistung den Pokal für Platz 3. Josef Rüder, Cora Weber, Adrian Dedenz (65 ccm Junioren) sowie Vincent Fabio Stanke, Dean-Alexander Kubik und Luca Maximilian Gimmel (65 ccm Senioren) unterstreichen die gute Nachwuchsarbeit in unseren Reihen. Ein weiteres Beispiel ist der Fahrer Alexander Weber. Am Anfang von Überrundungen nicht verschont geblieben, seinen Vater dadurch fast zum „Wahnsinn“ getrieben, hat sein Fleiß und die Ausdauer Alexander zum Meister der DJFM 2016 gebracht. Noch viele Namen müssten genannt werden, z.B. Cassius Beck (65 ccm Senioren), Jonas Vincent Arndt (85 ccm Junioren) und Michelle Römer (85 ccm Senioren) die ebenfalls mit hervorragenden Leistungen überzeugten. In einigen Jahren wird man mit Sicherheit von einigen dieser Namen noch hören, wenn sie ihren Weg weiterhin konsequent verfolgen, wie Maria Franke und Ken Roczen. Die DJFM wird auch weiterhin in den nächsten Jahren Fahrer, Betreuer und Eltern auf diesem Weg unterstützen, fördern und begleiten.

Weitere Beiträge ...

  • 1
  • 2